Referenzen

Kunden- & Partnerstimmen

Für die geplante länderübergreifende Nutzung und die damit verbundenen verschiedenen Zeitzonen sowie parallelen Datenzugriffe haben wir eine Lösung mit einer hohen Systemperformanz gesucht, in der Daten aus SAP und anderen Quellen zusammenlaufen. Gleichzeitig sollte sie einfach bedienbar und anpassungsfähig sein, sodass die Anwender in den Fachabteilungen die Möglichkeit haben, Daten selbständig zu analysieren. Mit BOARD haben wir das ideale Werkzeug gefunden, um unsere Entscheidungsfindung nachhaltig zu optimieren und IT sowie Fachabteilungen merklich zu entlasten. Die von noventum konzipierte integrative Data Warehouse Architektur ermöglicht uns, in Zukunft mit erhöhter Datenqualität und effizienteren Prozessen erfolgreich zu steuern. Das fachliche Verständnis und das technische Know-how der noventum Berater trugen maßgeblich zu einer hervorragenden Lösung bei."

Elmar Duba, Director Group Controlling Methods & Business Intelligence bei BRITA

 

 

 

 

Mit noventum arbeiten wir schon seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammen. noventum hat hervorragende Datenbank-Architekten, deren gründliche Vorbereitung eine perfekte Basis für unser Reporting-Tool ist. Gemeinsam schaffen wir Enterprise-Architekturen im SAP-Umfeld und erzielen so optimalen Kundennutzen."

Jörg Ruff, Director Consulting bei der BOARD Deutschland GmbH

 

 

 

 

Referenzliste (Auszug)

Die Referenzliste dokumentiert einige wichtige Beratungsprojekte. Weitere Projektbeispiele und Success Stories nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Architektur, Konzeption und Implementierung eines Enterprise Data Warehouse für einen marktführenden Gashändler
  • Projektbeschreibung

    Einführung einer Data Warehouse und Business Intelligence Lösung für die Bereiche Trading, Billing und Operations.

 

  • Aufgabe

    Im Anschluss an eine intensive, von der BARC organisierten POC-Phase hat noventum das E-DWH vollumfänglich als Gewerk designt, modelliert und implementiert. Nach dem Piloten im Bereich Trading folgten in weiteren Gewerken die Konzeption und Realisierung der harmonisierten Lösungen für die Bereiche Billing und Operations. Analysiert und angebunden wurden neben weiteren die wesentlichen Quellsysteme ENDUR, GAS-X und eSales.
    Die Architektur basiert auf einem Oracle RDBMS, einer Datenbewirtschaftung mittels Informatica und dem BI-Frontend von MicroStrategy.

 

  • Zeitraum

    2011 bis 2013 in 3 Gewerken
Langjährige Konzeptions- und Implementierungsverantwortung im Bankreporting
  • Projektbeschreibung

    Bereitstellung von Reports für genossenschaftliche Banken unter anderem in den Themengebieten:
    Risikocontrolling, Adressrisikoreporting, Eigenhandelsbericht, Basisreporting, Bankcontrolling, Kompetenzreporting, Vertriebskanalnutzungsanalyse, Kostenrechnung, Einkauf und webCenter-Statistik

 

  • Aufgabe

    Übernahme von Projekt-, Konzeptions- und Implementierungsverantwortung im DWH-Backend und Frontend.
    Primäre Werkzeuge: PitneyBowes Sagent, Cognos Transformer,
    Cognos Powerplay, Cognos Frameworkmanager, Cognos ReportStudio

 

  • Zeitraum

    2007 bis … (ca. 20 Personenjahre)
Projektleitung zur Einführung eines Enterprise Data Warehouse im Bereich Großkliniken
  • Projektbeschreibung

    Aufgrund mangelnder interner Kompetenzen vergibt ein Universitätsklinikum die Einführung eines E-DWH an einen externen dritten Dienstleister. Um die Konzeption und Implementierung sicherzustellen, wird noventum mit der Projektleitung und Steuerung des Dienstleisters beauftragt.

 

  • Aufgabe

    Steuerung des Projekts im Sinne des Klinikums zur Zielerreichung im magischen Projektdreieck aus Termin, Scope und Budget. Besonderes Gewicht liegt auf der Wahrung der Architekturvorgaben und der generischen Erstellung der Dokumentation, um Flexibilität beim Austausch von Softwarekomponenten zu wahren. Hintergrund ist ein notwendiger Projektstart ohne einen intensiven Softwareauswahlprozess.

 

  • Zeitraum

    2010-2012
BI-Architektur und -Toolauswahl
  • Projektbeschreibung

    BI-Architekturen und nachgelagert auch die Wahl der Werkzeuge sind individuell auf die Kundensituation zu wählen. Hierbei handelt es sich um eine Aufgabe, die Architekturerfahrung und Kenntnis der Marktteilnehmer erfordert.

 

  • Aufgabe

    Auf Basis eines zu gewichtenden Kriterienkatalogs ist eine objektive Bewertung einer bis n DWH-Szenarien zu erarbeiten und eine Entscheidung herbeizuführen.

 

  • Zeitraum

    6x im Zeitraum von 2012-2013 mit einem Volumen von 8-30 Personentagen