ARCHITEKTUR

Zentraler und obligatorischer Kern der Lösung noventum HR-Analytics ist der MS SQL Serverbasierte HR-Datenraum – ein offener, relational aufgebauter Data Mart, entwickelt nach dem noventum Standardvorgehensmodell.
Die Datenbewirtschaftung aus den Vorsystemen erfolgt mit Werkzeugen zur Datenintegration. Zu den gängigen HRM-Systemen, wie SAP HCM oder PERSIS existieren Standardschnittstellen. Diese sind im Lieferumfang enthalten. Bei Bedarf können weitere HR-Datentöpfe individuell angebunden werden.

Die Präsentation der Daten kann über Business-Intelligence-Werkzeuge wie MicroStrategy, Board oder Microsoft BI erfolgen. Für diese Plattformen ist der Zugriff auf die Datenbank eingerichtet und Dashboards, Standardberichte und Kennzahlen wurden entwickelt. Diese Anbindung inklusive der Berichte und Dashboards ist im Lieferumfang enthalten. Bei Bedarf kann natürlich auch flexibel ein Tool Ihrer Wahl auf den HR-Analytics-Datenraum aufgesetzt werden.

Optionale Ergänzung – HR Analytics-Standardmodul »Planung«

Mit Hilfe des auf Thinking Networks Technologie basierenden Moduls wird Planung einfach zu einem Bestandteil Ihres HR-Analytics.

Produktbestandteile

Mitarbeiter- bzw. stellenbezogene Personalkostenplanung für Budget und Forecast

Vorschlagswerte und Fortschreibung auf Basis aktueller HR-Informationen bzw. bekannter Veränderungen

Monatliche Entwicklung inklusive allgemeiner und individueller Erhöhungen

Planung von sonstigen Leistungen (Bonus, Altersvorsorge, etc.)

Planung von Zu- und Abgängen bzw. Veränderungen (Teilzeit, Elternzeit, etc.)

Automatische Ermittlung von Lohnnebenkosten auf Basis von Parametern

Produktmerkmale

Einfach zu bedienen

Flexibel anpassbar und erweiterbar

Transparent und nachvollziehbar

Simulationsmöglichkeiten, beliebig viele Szenarios planbar 

Validierung und Plausibilisierung der Eingaben

Protokollierung der Planungsschritte 

Kommentarfunktionen